Please activate Javascript in your browser for full functionality

Veranstaltungen

X
27.01.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

27.01.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 27.01.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
03.02.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

03.02.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 03.02.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
04.02.2018 20:00 - 22:00

Konzert "FILMREIF" mit Jane Comerford

Konzert "FILMREIF" mit Jane Comerford

04.02.2018 20:00 - 22:00

Filmreif! Ob tragisch oder komisch, gefährlich oder romantisch, einen Abend lang spannt Jane Comerford den großen Bogen von weltberühmten Hollywoodhits wie "Diamonds are a girl's best friend" oder"Moon River" zu den Helden ihres Kopfkinos. Helden, deren filmreife Geschichten von den großen Momenten vor und jenseits der Leinwand erzählen.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 04.02.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Mit einzigartiger Stimme, unterhaltsamen Geschichten und vielen neuen Songs schickt Jane Comerford uns auf eine turbulente Reise in die Phantasie. Etwa zum überraschenden Jubiläumsrendezvous" mit dem Ex oder bei "Todsicher" in die Untiefen von Schönheits-OPs oder als ganz und gar sinnliche Nahaufnahme in "Und wenn Du tanzt" auf die Tanzfläche. Hollywood, Pyjamas und anderen Tragödien eben ...

Nebenbei bemerkt, ihre neuen Songs, die in Zusammenarbeit mit der Autorin Pille Hillebrand entstanden, sind alle deutschsprachig und für die Australierin ein absolutes Novum. Musikalisch inspiriert von großen Vorbildern wie Gershwin und Kreisler, dürfen wir in "Filmreif" also doppelt gespannt sein auf sie als Komponistin und Textdichterin.

Jane Comerford ist geboren und aufgewachsen in Newcastle, Australien. Dort absolvierte sie eine staatliche Ausbildung in Klavier, Geige und Ballett und erhielt ihr Diplom bereits im Alter von 16 Jahren. Später erfolgte ihre Ausbildung in den Bereichen Gesang und Jazztanz. In Europa wird eine ihrer vielen Musicalhauptrollen die gefeierte "Eponine" in der ersten deutschsprachigen Fassung des Musicals "Les Misérables" in Wien sein. Seit 1984 ist sie als Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg in den Fächern Gesang, Songwriting und Bandcoaching tätig. Teilnehmer sind erfolgreiche Künstler wie Peter Fox, Wir sind Helden, Boy oder Rosenstolz. Ihr erstes Album "Somebody Sent Me An Angel" erlangte bundesweit große Beachtung. Als Leadsängerin der Country Band "Texas Lightning" und Schöpferin des Songs "No No Never", ein Nr. 1 Chart Hit mit dreifach Gold- und Platin-Status, gelingt ihr der endgültige Durchbruch. Die Band gewinnt den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und repräsentiert Deutschland 2006 in Athen.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

X
10.02.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

10.02.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 10.02.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
15.02.2018 20:00 - 22:00

Carte blanche für die hmt - 2. Gastspielabend 2018

Carte blanche für die hmt - 2. Gastspielabend 2018

15.02.2018 20:00 - 22:00

In der Reihe "Carte blanche für die hmt" präsentieren junge, begabte Talente der Hochschule für Musik und Theater (hmt) aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 15.02.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die Reihe "Carte blanche für die hmt" eröffnet talentierten Studierenden der Hochschule eine Möglichkeit zur künstlerischen Darbietung vor der Kulisse des traditionsreichen Seebades Heiligendamm. Erleben Sie im historischen Ballsaal und im Musiksalon des Kurhauses Klavierabende, Kammerkonzerte, Theater und szenische Lesungen. Ein Gastspiel für Entdecker junger Talente, Liebhaber der Musik und des Theaters und alle Neugierigen.
Im September 2018 feiern wir bereits den 5. Geburtstag der Reihe. Wir sind sehr dankbar wie auch stolz darauf, die hmt Rostock als langjährigen Kulturpartner an unserer Seite zu wissen. „Die göttliche Kraft der Musik offenbart sich am stärksten an einem himmlischen Ort. Wunderbar, dass den Studierenden der hmt Rostock in der Reihe „Carte blanche für die hmt“ diese Erfahrung zuteil wird - und den Gästen der Weißen Stadt am Meer gleichermaßen! Danke für das Erkennen und Verwirklichen dieser künstlerischen Symbiose!“ Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl, Klavierduoklasse der hmt Rostock.
Zu Gast waren in den letzten Jahren Studierende des international renommierten Cellisten Julian Steckel, des Klavier- duos Hans-Peter Stenzl und Volker Stenzl, die „Percussion Community Rostock“ (Preisträger 2014), das Gesangsensembles „Die Damen und Herren Kranzler“ (Preisträger 2017), das Jazz-Ensemble „Trio Fuchs“, die Oboenklasse von Prof. Gregor Witt, die Posaunenklasse von Prof. Jamie Williams und Studierende der „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ mit Gesangsstudenten u. v. w.
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie Kultur am Meer mit jungen Talenten.

Vorteilspreis für Carte blanche-Liebhaber
Sie können einen Vorteilspreis für die Carte blanche Veranstaltungen erhalten und zahlen nur EUR 120 für alle 10 Abende statt EUR 150 und erhalten zusätzlich ein Glas Sekt zur Begrüßung.
Die Jahreskarte 2018 ist nur an der Rezeption im Haus Grand Hotel erhältlich.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
17.02.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

17.02.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 17.02.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
23.02.2018 20:00 - 22:00

Freitagskonzert am Heiligen Damm - Elena Bashkirova, Klavier

Freitagskonzert am Heiligen Damm - Elena Bashkirova, Klavier

23.02.2018 20:00 - 22:00

Elena Bashkirova ist eine "kluge, jede Tonwendung mit Sprache und Leben erfüllende Pianistin" Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mit der Reihe "Freitagskonzert am Heiligen Damm" präsentiert das Grand Hotel Heiligendamm klassische Musik vom Feinsten. Herausragende KünstlerInnen der Klassik gastieren einmal im Monat mit einem Konzert der Extraklasse im ältesten deutschen Seebad, das 1793 gegründet wurde.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 23.02.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die in Moskau geborene Pianistin Elena Bashkirova, hat am Tschaikowsky Konservatorium in der Meisterklasse ihres Vaters, dem berühmten Pianisten und Musikpädagogen Dimitrij Bashkirov, studiert. 1998 rief Elena Bashkirova das Jerusalem International Chamber Music Festival ins Leben, das sie als Künstlerische Leiterin seither alljährlich im September gestaltet. Das Festival ist zu einer tragenden Säule des kulturellen Lebens in Israel geworden. Seit 2012 findet jedes Jahr im April ein "Schwesterfestival" im jüdischen Museum Berlin statt, welches ebenfalls mit großem Zuspruch und Begeisterung angenommen wird. Über ihre Festivalarbeit schreibt Julia Spinola von der FAZ: Eine "Mischung aus musikalischer Begeisterungsfähigkeit und pragmatischem Erfindungsreichtum ist es, die Elena Bashkirova als Künstlerin unwiderstehlich macht." Durch Gastspiele ihres "Jerusalem Chamber Music Festival Ensembles" bei renommierten Kammermusikreihen in Berlin, Paris, London, Salzburg, Wien, Luxemburg, Lissabon, Budapest, Buenos Aires und Sao Paolo sowie bei internationalen Sommerfestivals wie dem Lucerne Festival, dem Verbier Festival, dem Rheingau Musik Festival, dem George Enescu Festival in Bukarest, dem Klavier Festival Ruhr und dem Beethovenfest Bonn wird das Festival auch über die Grenzen Israels hinaus getragen. Elena Bashkirova setzt sich mit dem klassisch-romantischen Repertoire ebenso wie mit der Musik des 20. Jahrhunderts auseinander. Sie ist regelmäßig zu Gast bei namenhaften Orchestern und es verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Semyon Bychkov, Lawrence Foster, Karl-Heiz Steffens oder Ivor Bolton. Programm: Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie für Klavier d-Moll KV 397 Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo für Klavier D-Dur KV 485 Robert Schumann: Sonate fis-Moll op. 11 (Klara zugeeignet von Florestan und Eusebius) - Pause - Peter Iljitsch Tschaikowsky: Album für die Jugend (Kinderalbum) op. 39 Alexander Nikolajewitsch Skrjabin: Sonate Nr. 4 op. 3
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

(c) Nikolaj Lund

X
24.02.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

24.02.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 24.02.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
03.03.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

03.03.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 03.03.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
10.03.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

10.03.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 10.03.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
15.03.2018 20:00 - 22:00

Carte blanche für die hmt - 3. Gastspielabend 2018

Carte blanche für die hmt - 3. Gastspielabend 2018

15.03.2018 20:00 - 22:00

In der Reihe "Carte blanche für die hmt" präsentieren junge, begabte Talente der Hochschule für Musik und Theater (hmt) aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 15.03.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die Reihe "Carte blanche für die hmt" eröffnet talentierten Studierenden der Hochschule eine Möglichkeit zur künstlerischen Darbietung vor der Kulisse des traditionsreichen Seebades Heiligendamm. Erleben Sie im historischen Ballsaal und im Musiksalon des Kurhauses Klavierabende, Kammerkonzerte, Theater und szenische Lesungen. Ein Gastspiel für Entdecker junger Talente, Liebhaber der Musik und des Theaters und alle Neugierigen.
Im September 2018 feiern wir bereits den 5. Geburtstag der Reihe. Wir sind sehr dankbar wie auch stolz darauf, die hmt Rostock als langjährigen Kulturpartner an unserer Seite zu wissen. „Die göttliche Kraft der Musik offenbart sich am stärksten an einem himmlischen Ort. Wunderbar, dass den Studierenden der hmt Rostock in der Reihe „Carte blanche für die hmt“ diese Erfahrung zuteil wird - und den Gästen der Weißen Stadt am Meer gleichermaßen! Danke für das Erkennen und Verwirklichen dieser künstlerischen Symbiose!“ Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl, Klavierduoklasse der hmt Rostock.
Zu Gast waren in den letzten Jahren Studierende des international renommierten Cellisten Julian Steckel, des Klavier- duos Hans-Peter Stenzl und Volker Stenzl, die „Percussion Community Rostock“ (Preisträger 2014), das Gesangsensembles „Die Damen und Herren Kranzler“ (Preisträger 2017), das Jazz-Ensemble „Trio Fuchs“, die Oboenklasse von Prof. Gregor Witt, die Posaunenklasse von Prof. Jamie Williams und Studierende der „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ mit Gesangsstudenten u. v. w.
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie Kultur am Meer mit jungen Talenten.

Vorteilspreis für Carte blanche-Liebhaber
Sie können einen Vorteilspreis für die Carte blanche Veranstaltungen erhalten und zahlen nur EUR 120 für alle 10 Abende statt EUR 150 und erhalten zusätzlich ein Glas Sekt zur Begrüßung.
Die Jahreskarte 2018 ist nur an der Rezeption im Haus Grand Hotel erhältlich.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
17.03.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

17.03.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 17.03.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
24.03.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

24.03.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 24.03.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
31.03.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

31.03.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 31.03.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
02.04.2018 20:00 - 21:45

Die Erziehung des Mannes - Lesung mit Michael Kumpfmüller

Die Erziehung des Mannes - Lesung mit Michael Kumpfmüller

02.04.2018 20:00 - 21:45

Wie wird man ein Mann? Ein Liebender? Ein Ehemann? Ein Vater? Ein Geliebter? Ein Ex-Mann?

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 02.04.2018

Uhrzeit: 20:00 - 21:45

Ort: Bibliothek

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Nach seinem Bestseller "Die Herrlichkeit des Lebens" über Kafkas letzte Liebe erzählt Michael Kumpfmüller davon, was es heißt, heute ein Mann zu sein. In einer Zeit, in der der moderne Mann so viele Rollen beherrschen muss wie noch nie, wächst die Gefahr des Scheiterns - aber auch das Glück des Gelingens.

"[...] höchst eindrucksvoll. Es ist ein Buch über das Lieben und das Leben und wie man daran ein ums andere Mal scheitert." Süddeutsche Zeitung

Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München, lebt als freier Autor in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mit dem gefeierten Roman »Hampels Fluchten« seine erste literarische Veröffentlichung, 2003 sein zweiter Roman »Durst« und 2008 »Nachricht an alle«, für den er vor dem Erscheinen mit dem Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2011 wurde der Roman »Die Herrlichkeit des Lebens« zum Bestseller und von der literarischen Kritik hochgelobt. Mittlerweile ist »Die Herrlichkeit des Lebens« in 23 Sprachen übersetzt worden.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 740-1910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.
Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Im Eintritt ist 1 Glas Sekt pro Person inklusive. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

(c) Joachim Gern

X
05.04.2018 20:00 - 21:45

"Marx. Der Unvollendete" - Denis Scheck im Gespräch mit Jürgen Neffe

"Marx. Der Unvollendete" - Denis Scheck im Gespräch mit Jürgen Neffe

05.04.2018 20:00 - 21:45

"Marx war ein Meisterdenker und er hat in Jürgen Neffe seinen Meisterbiografen gefunden. Ein Buch wie ein Blitzschlag hellster Erkenntnis." ARD "Druckfrisch", Denis Scheck

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 05.04.2018

Uhrzeit: 20:00 - 21:45

Ort: Bibliothek

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Karl Marx, der revolutionäre Querkopf und Vordenker des 19. Jahrhunderts, ist wieder da. Seit der Kommunismus in seinem Namen - aber nicht in seinem Sinne - Geschichte ist, feiert er ein bemerkenswertes Comeback. Anlässlich seines 200. Geburtstags erkundet Jürgen Neffe dessen Ursachen - in Marx' Schriften wie in seiner Biografie. Er schildert das Leben eines Flüchtlings und geduldeten Staatenlosen, der für seine Überzeugungen keine Opfer scheut. Weder Krankheit, Armut, Ehekrisen noch Familientragödien halten ihn davon ab, beharrlich an seinem Werk zu arbeiten. Mit seiner Analyse des Kapitalismus als entfesseltes System sagt er die globalisierte Welt unserer Tage bis hin zur Finanzkrise voraus. Neffe zeichnet die Entwicklung der Marx'schen Gedankenwelt von Entfremdung und Ausbeutung in den Frühschriften bis zur ausgereiften Krisentheorie im Kapital nicht nur nach. Als erfahrener Popularisierer der Wissenschaft erklärt er die Theorien in verständlicher Form und konfrontiert sie mit der Realität des 21. Jahrhunderts.
Jürgen Neffe, geboren 1956, ist promovierter Biochemiker und ein mehrfach ausgezeichneter Journalist und Autor. Besonderes Aufsehen erregte er mit seinen vielgerühmten Biografien von Albert Einstein und Charles Darwin, die beide große Bestseller waren.
Denis Scheck, geboren 1964, ist einer der bekanntesten deutschen Literaturkritiker. Er studierte Geschichte, Politik und Literaturwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas und arbeitet heute als Literaturredakteur des Deutschlandfunks sowie als Moderator der Fernsehsendungen "Lesenswert" im SWR und "Druckfrisch" in der ARD. Er lebt in Köln.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 740-1910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.
Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Im Eintritt ist 1 Glas Sekt pro Person inklusive. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

X
07.04.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

07.04.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 07.04.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
07.04.2018 20:00 - 22:00

The Grand Hotel - Konzert und Release Party mit San Glaser und Band

The Grand Hotel - Konzert und Release Party mit San Glaser und Band

07.04.2018 20:00 - 22:00

Made in Heiligendamm

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 07.04.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Davidoff Lounge

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
San Glaser und Band

San Glaser (Sängerin) Johannes Wennrich (Gitarre), Arnd Geise (Bass) und Leo Lazar (Schlagzeug) Im Januar 2017 waren San Glaser und ihre Band zu Gast im Grand Hotel Heiligendamm, um ein Konzert in der Davidoff Lounge zu spielen. Noch während des Soundchecks entstand die Idee einer besonderen Zusammenarbeit mit San Glaser. Die wunderbare Akustik in der Davidoff Lounge ist geradezu ideal für CD-Aufnahmen in Heiligendamm und zwar das vierte San Glaser Album. Dieser Ort ist ein wahrer Quell der Inspiration. In den Gebäuden findet man historische Eleganz und draußen das wilde und freie Spiel der Wellen.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 740-1910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.
Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Im Eintritt ist 1 Glas Sekt pro Person inklusive. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

(c) Ali Ghandtschi

X
14.04.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

14.04.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 14.04.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
19.04.2018 20:00 - 22:00

Carte blanche für die hmt - 4. Gastspielabend 2018

Carte blanche für die hmt - 4. Gastspielabend 2018

19.04.2018 20:00 - 22:00

In der Reihe "Carte blanche für die hmt" präsentieren junge, begabte Talente der Hochschule für Musik und Theater (hmt) aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 19.04.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die Reihe "Carte blanche für die hmt" eröffnet talentierten Studierenden der Hochschule eine Möglichkeit zur künstlerischen Darbietung vor der Kulisse des traditionsreichen Seebades Heiligendamm. Erleben Sie im historischen Ballsaal und im Musiksalon des Kurhauses Klavierabende, Kammerkonzerte, Theater und szenische Lesungen. Ein Gastspiel für Entdecker junger Talente, Liebhaber der Musik und des Theaters und alle Neugierigen.
Im September 2018 feiern wir bereits den 5. Geburtstag der Reihe. Wir sind sehr dankbar wie auch stolz darauf, die hmt Rostock als langjährigen Kulturpartner an unserer Seite zu wissen. „Die göttliche Kraft der Musik offenbart sich am stärksten an einem himmlischen Ort. Wunderbar, dass den Studierenden der hmt Rostock in der Reihe „Carte blanche für die hmt“ diese Erfahrung zuteil wird - und den Gästen der Weißen Stadt am Meer gleichermaßen! Danke für das Erkennen und Verwirklichen dieser künstlerischen Symbiose!“ Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl, Klavierduoklasse der hmt Rostock.
Zu Gast waren in den letzten Jahren Studierende des international renommierten Cellisten Julian Steckel, des Klavier- duos Hans-Peter Stenzl und Volker Stenzl, die „Percussion Community Rostock“ (Preisträger 2014), das Gesangsensembles „Die Damen und Herren Kranzler“ (Preisträger 2017), das Jazz-Ensemble „Trio Fuchs“, die Oboenklasse von Prof. Gregor Witt, die Posaunenklasse von Prof. Jamie Williams und Studierende der „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ mit Gesangsstudenten u. v. w.
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie Kultur am Meer mit jungen Talenten.

Vorteilspreis für Carte blanche-Liebhaber
Sie können einen Vorteilspreis für die Carte blanche Veranstaltungen erhalten und zahlen nur EUR 120 für alle 10 Abende statt EUR 150 und erhalten zusätzlich ein Glas Sekt zur Begrüßung.
Die Jahreskarte 2018 ist nur an der Rezeption im Haus Grand Hotel erhältlich.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
21.04.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

21.04.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 21.04.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
28.04.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

28.04.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 28.04.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
05.05.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

05.05.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 05.05.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
12.05.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

12.05.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 12.05.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
12.05.2018 20:00 - 21:30

Volker Kutscher & Kat Menschik - "MOABIT"

Volker Kutscher & Kat Menschik - "MOABIT"

12.05.2018 20:00 - 21:30

Autor Volker Kutscher und Illustratorin Kat Menschik stellen gemeinsam ihren Kriminalroman "Moabit" vor, der im Oktober 2017 im Galiani Verlag erschien.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 12.05.2018

Uhrzeit: 20:00 - 21:30

Ort: Bibliothek

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
"Ein neuer Krimi von Volker Kutscher. Kat Menschik hat dazu das verruchte düster-raue Berlin der Zwanzigerjahre entworfen - so kongenial, dass man es riechen und hören kann." Das Magazin

Spannend, ungewöhnlich und überraschend: Ein neues Puzzlestück im Gereon-Rath-Universum und die perfekte Einstiegsdroge für all jene, die die Kutscher-Krimis noch vor sich haben - in Kat Menschiks Buchreihe!

Charlottes Vater ist Gefängniswärter - ein einfacher, ehrlicher Mann. Doch seine Ansprüche an seinen Augenstern Lotte in puncto Bildung, Ehre und Anstand sind hoch. Und Lotte ist ein Vaterkind. Kein Wunder, dass es nicht spurlos an ihr vorübergeht, als ihr Vater eines Tages in ein brutales Attentat im Moabiter Gefängnis verwickelt wird. Ein Vorfall, der Charlottes weiteres Leben prägt und der aus Lotte letzten Endes Charly macht...

Über den Autor:
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman "Der nasse Fisch", dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist die Vorlage für die internationale Fernsehproduktion "Babylon Berlin".

Über die Illustratorin:
Kat Menschik ist freie Illustratorin. Sie gibt dem Feuilleton der FAZ die optische Prägung, diverse von ihr illustrierte Bände erlangten Kultstatus, u. a. Haruki Murakamis Schlaf. Zahlreiche ihrer Bücher bekamen Auszeichnungen als schönste Bücher des Jahres. Bei Galiani sind erschienen: Der Mordbrand von Örnolfsdalur und andere Isländersagas (2011) sowie Kalevala (2014) und Der goldene Grubber. Von großen Momenten und kleinen Niederlagen im Gartenjahr (2014). Seit 2016 gestaltet sie bei Galiani ihre eigene Buchreihe.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 740-1910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.
Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl

Im Eintritt ist 1 Glas Sekt pro Person inklusive. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

X
17.05.2018 20:00 - 22:00

Carte blanche für die hmt - 5. Gastspielabend 2018

Carte blanche für die hmt - 5. Gastspielabend 2018

17.05.2018 20:00 - 22:00

In der Reihe "Carte blanche für die hmt" präsentieren junge, begabte Talente der Hochschule für Musik und Theater (hmt) aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 17.05.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die Reihe "Carte blanche für die hmt" eröffnet talentierten Studierenden der Hochschule eine Möglichkeit zur künstlerischen Darbietung vor der Kulisse des traditionsreichen Seebades Heiligendamm. Erleben Sie im historischen Ballsaal und im Musiksalon des Kurhauses Klavierabende, Kammerkonzerte, Theater und szenische Lesungen. Ein Gastspiel für Entdecker junger Talente, Liebhaber der Musik und des Theaters und alle Neugierigen.
Im September 2018 feiern wir bereits den 5. Geburtstag der Reihe. Wir sind sehr dankbar wie auch stolz darauf, die hmt Rostock als langjährigen Kulturpartner an unserer Seite zu wissen. „Die göttliche Kraft der Musik offenbart sich am stärksten an einem himmlischen Ort. Wunderbar, dass den Studierenden der hmt Rostock in der Reihe „Carte blanche für die hmt“ diese Erfahrung zuteil wird - und den Gästen der Weißen Stadt am Meer gleichermaßen! Danke für das Erkennen und Verwirklichen dieser künstlerischen Symbiose!“ Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl, Klavierduoklasse der hmt Rostock.
Zu Gast waren in den letzten Jahren Studierende des international renommierten Cellisten Julian Steckel, des Klavier- duos Hans-Peter Stenzl und Volker Stenzl, die „Percussion Community Rostock“ (Preisträger 2014), das Gesangsensembles „Die Damen und Herren Kranzler“ (Preisträger 2017), das Jazz-Ensemble „Trio Fuchs“, die Oboenklasse von Prof. Gregor Witt, die Posaunenklasse von Prof. Jamie Williams und Studierende der „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ mit Gesangsstudenten u. v. w.
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie Kultur am Meer mit jungen Talenten.

Vorteilspreis für Carte blanche-Liebhaber
Sie können einen Vorteilspreis für die Carte blanche Veranstaltungen erhalten und zahlen nur EUR 120 für alle 10 Abende statt EUR 150 und erhalten zusätzlich ein Glas Sekt zur Begrüßung.
Die Jahreskarte 2018 ist nur an der Rezeption im Haus Grand Hotel erhältlich.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
19.05.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

19.05.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 19.05.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
26.05.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

26.05.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 26.05.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
02.06.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

02.06.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 02.06.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
09.06.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

09.06.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 09.06.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
14.06.2018 20:00 - 22:00

Carte blanche für die hmt - 6. Gastspielabend 2018

Carte blanche für die hmt - 6. Gastspielabend 2018

14.06.2018 20:00 - 22:00

In der Reihe "Carte blanche für die hmt" präsentieren junge, begabte Talente der Hochschule für Musik und Theater (hmt) aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 14.06.2018

Uhrzeit: 20:00 - 22:00

Ort: Ballsaal

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Die Reihe "Carte blanche für die hmt" eröffnet talentierten Studierenden der Hochschule eine Möglichkeit zur künstlerischen Darbietung vor der Kulisse des traditionsreichen Seebades Heiligendamm. Erleben Sie im historischen Ballsaal und im Musiksalon des Kurhauses Klavierabende, Kammerkonzerte, Theater und szenische Lesungen. Ein Gastspiel für Entdecker junger Talente, Liebhaber der Musik und des Theaters und alle Neugierigen.
Im September 2018 feiern wir bereits den 5. Geburtstag der Reihe. Wir sind sehr dankbar wie auch stolz darauf, die hmt Rostock als langjährigen Kulturpartner an unserer Seite zu wissen. „Die göttliche Kraft der Musik offenbart sich am stärksten an einem himmlischen Ort. Wunderbar, dass den Studierenden der hmt Rostock in der Reihe „Carte blanche für die hmt“ diese Erfahrung zuteil wird - und den Gästen der Weißen Stadt am Meer gleichermaßen! Danke für das Erkennen und Verwirklichen dieser künstlerischen Symbiose!“ Prof. Hans-Peter Stenzl und Prof. Volker Stenzl, Klavierduoklasse der hmt Rostock.
Zu Gast waren in den letzten Jahren Studierende des international renommierten Cellisten Julian Steckel, des Klavier- duos Hans-Peter Stenzl und Volker Stenzl, die „Percussion Community Rostock“ (Preisträger 2014), das Gesangsensembles „Die Damen und Herren Kranzler“ (Preisträger 2017), das Jazz-Ensemble „Trio Fuchs“, die Oboenklasse von Prof. Gregor Witt, die Posaunenklasse von Prof. Jamie Williams und Studierende der „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ mit Gesangsstudenten u. v. w.
Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie Kultur am Meer mit jungen Talenten.

Vorteilspreis für Carte blanche-Liebhaber
Sie können einen Vorteilspreis für die Carte blanche Veranstaltungen erhalten und zahlen nur EUR 120 für alle 10 Abende statt EUR 150 und erhalten zusätzlich ein Glas Sekt zur Begrüßung.
Die Jahreskarte 2018 ist nur an der Rezeption im Haus Grand Hotel erhältlich.
Anmerkungen

Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
16.06.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

16.06.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 16.06.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
23.06.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

23.06.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 23.06.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
29.06.2018 22:00

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

29.06.2018 22:00

Die Weiße Stadt am Meer präsentiert Ihnen jedes Jahr vor der malerischen Kulisse der Ostsee das Open-Air-Sommerkino "Klassiker auf Celluloid" mit großartigen Filmklassikern.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 29.06.2018

Uhrzeit: 22:00

Ort: Beach Bar

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Liebe Cineasten und Ostseeliebhaber! Unsere Heiligendammer Filmnächte laden Sie ein, besondere Filme auf großer Leinwand direkt am Strand zu erleben. Lassen Sie sich überraschen. Das Filmprogramm wird Ende März 2018 veröffentlicht.
Anmerkungen

Bei Regen und starkem Wind: Davidoff Lounge
Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen ab Mai 2017 (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
30.06.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

30.06.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 30.06.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
07.07.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

07.07.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 07.07.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
13.07.2018 21:45 - 23:45

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

13.07.2018 21:45 - 23:45

Die Weiße Stadt am Meer präsentiert Ihnen jedes Jahr vor der malerischen Kulisse der Ostsee das Open-Air-Sommerkino "Klassiker auf Celluloid" mit großartigen Filmklassikern.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 13.07.2018

Uhrzeit: 21:45 - 23:45

Ort: Beach Bar

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Liebe Cineasten und Ostseeliebhaber! Unsere Heiligendammer Filmnächte laden Sie ein, besondere Filme auf großer Leinwand direkt am Strand zu erleben. Lassen Sie sich überraschen. Das Filmprogramm wird Ende März 2018 veröffentlicht.
Anmerkungen

Bei Regen und starkem Wind: Davidoff Lounge
Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen ab Mai 2017 (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
14.07.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

14.07.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 14.07.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
21.07.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

21.07.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 21.07.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

X
26.07.2018 – 28.07.2018 10:00 - 12:00

Kreativ-Camp

Kreativ-Camp

26.07.2018 – 28.07.2018 10:00 - 12:00

Wundersame SeewesenIn dieser Monster-Akademie lernt ihr jede Menge über alle Arten von Seewesen und werdet so spielerisch zu Experten für die wundersamen Bewohner der Meere.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 26.07.2018 – 28.07.2018

Uhrzeit: 10:00 - 12:00

Ort: Salon Friederike

Kategorie: Edutainment für Kids

Detailbeschreibung
Wolltet ihr schon immer wissen, welche Wesen sich unter der Oberfläche des Meeres verbergen? Welche merkwürdigen Kreaturen in der Tiefsee hausen? Welche Drachen, Seeschlangen und Nixen in uralten Sagen und Legenden vorkommen? Und welche dieser Sagen vielleicht sogar wahr sind? In dieser Monster-Akademie mit Autor Tobias Goldfarb lernt ihr jede Menge über alle Arten von Seewesen und werdet so spielerisch zu Experten für die wundersamen Bewohner der Meere.

ab 6 Jahre
Anmerkungen

Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung. Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.

Foto: (c) Ina Sakowski

X
27.07.2018 21:30 - 23:30

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

Sommerkino am Strand - Klassiker auf Celluloid

27.07.2018 21:30 - 23:30

Die Weiße Stadt am Meer präsentiert Ihnen jedes Jahr vor der malerischen Kulisse der Ostsee das Open-Air-Sommerkino "Klassiker auf Celluloid" mit großartigen Filmklassikern.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 27.07.2018

Uhrzeit: 21:30 - 23:30

Ort: Beach Bar

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Liebe Cineasten und Ostseeliebhaber! Unsere Heiligendammer Filmnächte laden Sie ein, besondere Filme auf großer Leinwand direkt am Strand zu erleben. Lassen Sie sich überraschen. Das Filmprogramm wird Ende März 2018 veröffentlicht.
Anmerkungen

Bei Regen und starkem Wind: Davidoff Lounge
Fragen zur Reservierung unter Telefon: 038203 7401910 oder per Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de
Kasse: Verkauf direkt im Hotel an der Rezeption, Kauf am Veranstaltungstag zzgl. 20% Abendkasse, Rückgabe oder Umtausch sind ausgeschlossen.

Einlass: 30 Minuten vor Beginn, freie Platzwahl
Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.

Weitere Vorverkaufsstellen ab Mai 2017 (zzgl. VVK- und Systemgebühren):

Pressezentrum Rostock, Kröpeliner Str. 26, 18055 Rostock
Tourist-Information Bad Doberan, Severinstraße 6, 18209 Bad Doberan
oder online unter www.mvticket.de/grandhotel-heiligendamm-tickets

X
28.07.2018 12:00 - 14:00

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

28.07.2018 12:00 - 14:00

Erfahren Sie von Prof. Dr. Joachim Skerl Interessantes zur Geschichte von Deutschlands ältestem Seebad Heiligendamm und der Entstehung der Seebäderarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern, die hier ihren Ursprung nahm.

Termin speichern
Auf einen Blick

Datum: 28.07.2018

Uhrzeit: 12:00 - 14:00

Ort: Salon Louise I

Kategorie: Kultur am Meer

Detailbeschreibung
Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte Prof. Dr. Joachim Skerl nimmt Sie mit auf eine zweistündige Reise in die Epochen der Entstehung des ersten deutschen Seebades und dessen Baustile. Begleiten Sie ihn durch eine über zwei Jahrhunderte alte Geschichte mit vielen bedeutenden Ereignissen, historisch einmaligen Baudenkmälern und zahlreichen Anekdoten.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts und die Geschichte des ersten deutschen Seebads, insbesondere die Bauhistorie. Die architektonische Geschichte des Ortes und seine Einbettung in den europäischen Zusammenhang durch Einflüsse von Karl Friedrich Schinkel oder in der Gestaltung des Ensembles durch Peter Josef Lenné beweisen die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung Mecklenburgs seit Beginn des 19. Jahrhunderts, insbesondere für die Geschichte der Seebäder und deren Architektur. Seltenes Bildmaterial in Form eines Dia-Vortrages zeigt die architektonischen Stile, die Heiligendamm zur Weißen Stadt am Meer machten und seitdem prägen.
Anmerkungen

Bitte erfragen Sie die Räumlichkeit bei unserem Concierge an der Rezeption.

Bitte beachten Sie, dass der Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ist und Sie mit dem Kartenkauf keine feste Platzreservierung haben. Gäste mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer bitten wir, uns dies mitzuteilen, damit wir für Sie einen Platz berücksichtigen können.
Sollten Sie weitere Fragen zu Ihrer Reservierung haben, stehen wir Ihnen sehr gern unter der Telefonnummer 038203 7401910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de zur Verfügung.
Unser Kartenverkauf für alle Veranstaltungen ist an der Rezeption im Grand Hotel Haus. Bei Kauf am Veranstaltungstag berechnen wir 20% Abendkasse. Die Rückgabe bereits erworbener Karten ist ausgeschlossen.